Im Trend: die offene Küche

27Januar

Im Trend: die offene Küche

Viele Mieter und Eigentümer wünschen sich eine zum Wohnraum hin offene Küche. Dies spiegelt sich nun auch in den Grundrissen der Neubauten wider: Der Verband der Deutschen Möbelindustrie (VDM) geht davon aus, dass mehr als 90 Prozent aller Neubauten über eine offene Küche verfügen.

Eine in den Wohnraum integrierte Küche bringt jedoch ganz andere Anforderungen mit sich – Hierauf sollten Sie achten:

  • Lärmpegel: Geräte wie die Abzugshaube oder Spülmaschine sollten möglichst geräuscharm sein, damit Sie sich im Wohnraum nicht gestört fühlen.
  • Gerüche: Legen Sie Wert auf eine leistungsstarke Abzugshaube, möglichst mit Abluft. Essensgerüche verteilen sich sonst schnell in der gesamten Wohnung.
  • Einrichtung: Achten Sie darauf, dass die Einrichtungsstile von Küche und angrenzendem Wohnraum harmonieren. Verwenden Sie lieber natürliche Materialien als Edelstahl – das wirkt wohnlicher.

Viele Besitzer einer offenen Küche wünschen sich später wieder Wände. Mobile Raumteiler wie Regale, Pflanzen oder Kommoden können hier schon den gewünschten Effekt erzielen. Gleichzeitig sind Sie ein zusätzliches Dekorationselement.  

Aktuelle NachrichtenRund um die Immobilie

23 Mai
ista-Prognose: Heizkosten 2023 steigen auf Allzeithoch
Die Heizkostenabrechnung 2023, die Mieter im Jahr 2024 zugeht, wird für viele zu einer unangenehmen Überraschung: Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Kosten je Kilowattstunde ...
weiterlesen
16 Mai
Bis zu 40 Prozent des Gehalts: Wohnkosten für Singles
Eine Analyse des Immobilien-Onlinemarktplatzes immowelt zur Wohnkostenbelastung von Singles bei Neuvermietung in den 106 kreisfreien Städten zeigt, dass Einpersonenhaushalte in 45 von 106 Städten mehr ...
weiterlesen

Erfolg! Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Fehler! Bitte füllen Sie alle Felder aus.