Trinkwasser aus dem Hahn von sehr guter Qualität

11August

Trinkwasser aus dem Hahn von sehr guter Qualität

Für den Ende Juli veröffentlichten „großen Wassercheck“ hat die Stiftung Warentest die Qualität des Leitungswassers in 22 deutschen Städten getestet. Darunter waren kleinere Städte, aber auch Metropolen wie Hamburg, Berlin und München.

Leitungswasser ist gesund und günstig

Die Testergebnisse sind eindeutig: Leitungswasser ist sowohl gesund als auch günstig. Die landläufige Meinung, Leitungswasser würde nicht genügend Mineralstoffe enthalten, wurde widerlegt: Mineralien kommen in Mineralwasser nur in geringfügig höheren Mengen vor.

Gesundheitlich ist Leitungswasser, auch bei lebenslanger Aufnahme, unbedenklich. Glyphosat konnte weder in Leitungs- noch in Mineralwasser nachgewiesen werden. Andere Stoffe, wie Medikamentenreste, Uran, Nitrat oder Chrom wurden entweder gar nicht oder nur in geringen Dosen gefunden.

Strenge Kontrollen

Leitungswasser ist nach wie vor das in Deutschland am strengsten kontrollierte Lebensmittel. Das ist unter anderem aus dem Grund erforderlich, da es auch bei lebenslangem Konsum nicht krank machen darf. In großen Betrieben wird die Qualität mehrmals am Tag getestet.

Auch im Preisvergleich gewinnt das Leitungswasser: Für einen Liter zahlt man inklusive Entsorgung etwa 0,5 Cent – Mineralwasser hingegen kostet mindestens 15 Cent pro Liter.

Aktuelle NachrichtenRund um die Immobilie

21 Oktober
Nebenkosten: Die 100 größten deutschen Städte im Vergleich
In Regensburg sind die Nebenkosten am niedrigsten, in Leverkusen am höchsten – dazwischen liegen rund 1.100 Euro. „Bei einer durchschnittlichen Belastung von rund 1.300 Euro ...
weiterlesen
14 Oktober
Mietspiegel muss Mieterhöhung nicht beiliegen
Verlangt ein Vermieter die Zustimmung seines Mieters zu einer Mieterhöhung und bezieht sich dabei auf die ortsübliche Vergleichsmiete, muss der Mietspiegel dem Schreiben nicht beigefügt ...
weiterlesen

Erfolg! Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Fehler! Bitte füllen Sie alle Felder aus.