Haus zum Kauf in Goch
Großzügiges Anwesen - viel Platz für "Ross und Reiter"

offen

Beschreibung

Angeboten wird hier ein ehemaliges landwirtschaftliche Anwesen, das sowohl ideale Voraussetzungen für ein großzügiges Wohnen in ländlicher Alleinlage bietet, als auch mit sehr guten Rahmenbedingungen für die Pferdehaltung punkten kann. Die ursprüngliche Hofstelle datiert wahrscheinlich aus der Zeit um 1920, hieran erinnern heute lediglich die Ursprungsmaße des Gebäudes, alles andere wurde verändert. In den 80-iger Jahren haben es die damaligen Besitzer nahezu komplett entkernt und teilweise grundrissmäßig neu gestaltet - heute existieren 3 Wohneinheiten.

Der von den jetzigen Eigentümern bewohnte Teil verfügt über eine Wohnfläche von ca. 210 m² und erstreckt sich über 2 Ebenen (EG und DG) - ergänzt durch eine separat zugängliche Einliegerwohnung im DG (ca. 60 m²). Die vordere Hälfte des Gebäudes verfügt über einen vermieteten Wohnteil, der sich ebenfalls über 2 Ebenen erstreckt und ca.150 m² Wohnfläche umfasst - für jede Einheit existieren seperate Eingangsbereiche.
Durch entsprechende Um- bzw. Ausbaumaßnahmen wäre auch eine zukünftige Nutzung als großzügige Gesamteinheit denkbar.
An den eigentlichen Wohntrakt grenzt ein rechtwinklig angebautes Nebengebäude (Wirtschaftsteil), es verfügt über diverse Nutzflächen, u.a. Räumlichkeiten für die Heizung, Stallgasse, Sattel- und Futterkammer und über einige aus früherer Zeit stammende Pferdeboxen.
In einem separaten Stallgebäude aus den 80-iger Jahren befinden sich die heute genutzten 8 Boxen (3 x 6m), von denen 2 über Außenpaddocks mit direkten Durchgang zur Weide verfügen - alle Boxen sind u.a. mit beheizbaren Tränken versehen. Weiterhin verfügt das Objekt über einige Anbauten, die heute u.a. als Heu- und Strohlager und als weitere Unterstände genutzt werden. Ein direkt angrenzender Allwetter-Reitplatz (ca. 20 x 40 m) ist mit einer Flutlichtanlage ausgestattet und verfügt über eine Bewässerungsanlage, hier grenzen die zugehörigen Weideflächen unmittelbar an.
Das Gesamtareal umfasst eine Fläche von 31.650 m²

Ausstattung

Der von den Eigentümern selbst bewohnt Bereich ist in den vergangenen Jahren stetig und aufwendig renoviert worden. Dies gilt sowohl für die Grundrissgestaltung als auch für den gesamten Ausbau. So wurden die Böden im gesamten EG-Bereich neu gefliest, neue Türen - inklusive Haustür - und auch eine moderne Einbauküche installiert. Aber auch im Dachgeschoss wurden die Räumlichkeiten - inklusive Einliegerwohung - entsprechend renoviert, u.a. mit neuer Dämmung versehen, neue Dachfenster mit elektrischen Außenrollos eingebaut, ebenso neue Türen und Böden.
Der vermietete Wohnteil wurde bisher noch nicht so aufwendig modernisiert, aber auch hier wurden schon in früherer Zeit Grundrisse und Räumlichkeiten verändert; letztmalig wurden in 2018 Renovierungen (Bad) durchgeführt.
Die Wärmeversorgung des Objektes erfolgt über eine Öl-Zentralheizung, der zugehörige Versorgungstank befindet sich im Außenbereich (Erdtank). Bedingt durch die Alleinlage ist das Objekt nicht an das öffentliche Wasser- und Abwassernetz angeschlossen, die
Wasserversorgung erfolgt über ein eigenes Hauswasserwerk, das mit einer modernen Filteranlage ausgestattet ist und der regelmäßigen behördlichen Überwachung unterliegt; die Abwasserentsorgung erfolgt über eine im Jahr 2013 neu installierte Kleinkläranlage. Eine zusätzliche Wasserversorgung im Außenbereich ist über einen weiteren Brunnen gewährleistet.
Momentan wird die Region mit Glasfaseranschlüssen versorgt, die entsprechenden Leitungen und Hausanschlüsse wurden bereits installiert.
Eine detailliertere Beschreibung des Objektes, was sowohl die Wohnbereiche als auch die Außenanlagen betrifft, würde hier den Rahmen sprengen; nähere Eindrücke lassen sich am ehesten durch eine persönliche Besichtigung vor Ort erfassen.
Grundsätzlich läßt sich aber festzuhalten, das Pferdefreunde hier ideale Möglchkeiten vorfinden, ihr Leben mit den geliebten Vierbeinern zu teilen.

Lage

Das Objekt befindet sich in weitgehender Alleinlage unweit der deutsch-niederländischen Grenze im Kreis Kleve - es gehört politisch und postalisch zur Stadt Goch. Eingebettet in die durch landwirtschaftliche Nutzflächen, einzelne Gehöfte und kleinere Waldflächen geprägte niederrheinische Landschaft - eine Lage also, die sich auch durch einen sehr hohen Erholungs- und Freizeitwert auszeichnet. Das nächste Dorf ist ca. 1 km entfernt - die Stadt Goch selbst nur ca. 6 km; hier bestehen u.a. sehr gute Einkaufsmöglichkeiten, sämtliche Schulformen sind vor Ort, und die Kreistadt Kleve ist ebenfalls nur ca.15 Autominuten entfernt. Darüberhinaus existieren sehr gute überregionale Verkehrsanbindungen, so erreicht man über die Autobahnanschlüsse der A57 in weniger als 1 Stunde Fahrzeit das Ballungszentrum Rhein-Ruhr bzw. in weniger als der Hälfte die niederländische Großstadt Nijmegen. Durch die Regionalbahnlinie Kleve - Düsseldorf besteht auch eine entsprechende Anbindung an das überregionale Schienennetz der Deutschen Bahn.

Sonstiges

'Alle in diesem Exposé enthaltenen Aussagen, Abmessungen und Preisangaben beruhen auf Angaben bzw. Unterlagen des Verkäufers (oder eines Dritten). Der Makler übernimmt hierfür keine Haftung.'

Ansprechpartner

Clemens Heine

Telefon: 02823-9759897
Telefax: 02823-9759898

info@swertz-heine-immobilien.de

Kontakt aufnehmen

Haus zum Kauf

Kaufpreis 795.000 €
Adresse 47574 Goch
Wohnfläche ca. 420 m²
Zimmer 10
Grundstücksfläche ca. 31.651 m²
Objekt-Nr. 407

Adresse

47574 Goch

Käuferprovision

1,785 % Käufercourtage (inkl. 19% MwSt.)

Ausstattung

Anzahl Badezimmer 3
Anzahl Etagen 1
Anzahl separate WCs 2
Anzahl Terrassen 2
Anzahl Zimmer 10
Baujahr 1920
Befeuerungsart Öl
Einliegerwohnung vorhanden
Heizungsart Zentralheizung
verfügbar ab nach Vereinbarung
Verkaufstatus offen
Zustand gepflegt

Aktuelle NachrichtenRund um die Immobilie

15 April
Grundsteuerreform: Nur noch NRW offen
2025 soll die Grundsteuer neu berechnet werden – dann tritt das neue Gesetz in Kraft. Hierbei können sich die Länder individuell zwischen dem Bundesweg und ...
weiterlesen
8 April
BGH: Immobilienkäufer haben Anspruch auf „fiktive Mängelbeseitigungskosten“
Immobilienkäufer müssen auch in Zukunft nicht in Vorkasse treten, wenn sie Mängel an der gekauften Immobilie entdecken und diese beheben möchten. Dies entschied der Bundesgerichtshof ...
weiterlesen

Erfolg! Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Fehler! Bitte füllen Sie alle Felder aus.